Sammlungsprofil

Axel Manthey, das Heute ins Theater, Zeichnung, o.D.

Als führendes Schriftgutarchiv für das deutschsprachige Theater im 20. und 21. Jahrhundert sammelt das Archiv Darstellende Kunst Unterlagen aus den Bereichen Sprechtheater, Oper, Tanz und politisches Kabarett. Der Ansatz ist, dem breiten Spektrum der Kunstform gemäß, umfassend: Schwerpunkt der Sammlungstätigkeit bildet die künstlerische und biografische Überlieferung von Intendant/innen, Regisseur/innen bzw. Choreograf/innen, Darsteller/innen (Schauspiel, Gesang und Tanz), Bühnen- und Kostümbildner/innen, Dramaturg/innen, Dramatiker/innen, Komponist/innen, Theaterzeichner/innen, Kritiker/innen und Theaterwissenschaftler/innen. Darüber hinaus werden schriftliche Überlieferungen ausgewählter Institutionen und Theater sowie thematische Sammlungen bewahrt. Wenngleich das Gros der Bestände die Zeit von der Weimarer Republik bis in die Gegenwart umfasst, so geben vereinzelt Bestände über das Theaterleben des 18. und 19. Jahrhunderts Auskunft.

Zu den wesentlichen Sammlungsschwerpunkten gehören:

  • Theaterkünstler/innen  aus den Bereichen Sprechtheater, Oper, Tanz und Kabarett im deutschsprachigen Raum
  • verfolgte bzw. exilierte Theaterkünstler/innen während der Zeit des Nationalsozialismus
  • Mitglieder der Akademie der Künste, Berlin
  • Theater in Berlin (Ost und West)
  • Theater in der DDR
powered by webEdition CMS