Schlemmer/Bohner/Hespos Das Triadische Ballett, Großer Rock, Neuproduktion 2014 © Wilfried Hösl 

Das Triadische Ballett Schlemmer / Bohner / Hespos

Tanz-Performance

Gerhard Bohners 1977 entstandene Neufassung von Oskar Schlemmers legendärem Kostümballett, im Auftrag der Akademie der Künste Berlin-West, wurde von 1977 bis 1989 weltweit gefeiert. Erst 2014 gelangte das Meisterwerk wieder ins Repertoire.
Neu einstudiert von Bohners Solisten Ivan Liška und Colleen Scott mit dem Bayerischen Staatsballett II, heute Bayerisches Junior Ballett, begeistert es seither wieder international Publikum und Presse.

Bohners kongeniale, zeitlos gültige Choreografie zur Originalkomposition des kürzlich verstorbenen Hans-Joachim Hespos, und die gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Ulrike Dietrich detailgenau nach Schlemmer rekonstruierten Kostüme, zeigen, in voller Expressivität und Schönheit, die von Schlemmer als „heiter-burlesk“, „festlich-getragen“, „mystisch-phantastisch“ konzipierten Tanzfolgen des dreiteiligen Balletts.

Von dem jungen Ensemble artistisch frisch und vollkommen getanzt, erinnert es 100 Jahre nach Schlemmers Uraufführung 1922 glanzvoll an Aufbrüche des Tanzes im 20. Jahrhundert.

Rekonstruktion & Choreografie: Gerhard Bohner
Musik: Hans-Joachim Hespos
Kostümrekonstruktion & Neufassung: Ulrike Dietrich

Auftragsproduktion Akademie der Künste, UA 1977
Neuproduktion 2014
Neueinstudierung: Ivan Liška und Colleen Scott

Die Kostüme sind Bestand des Gerhard Bohner-Archivs der Akademie der Künste, Berlin

Ein TANZFONDS ERBE Projekt

7. — 9.10.

Hanseatenweg

Studio

Fr 7.10. & Sa 8.10., 20 Uhr
So 9.10., 11.30 Uhr

Es tanzt das Bayerische Junior Ballett München.

Kooperation Bayerisches Staatsballett

Ein TANZFONDS ERBE Projekt

€ 30/25
€ 25/15

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de

Weitere Informationen

Aktuelle Hygiene-Regeln